Hermann Hesse

                                                      Hermann Hesse

 

 

Geboren: 2 Juli 1877, Colw Deutschland

Gestorben: 9 August 1962, Montagnola Schweiz

 

Lebenslauf: 

1880: verbrachte seine kindheit zwischen Basel, Calw.

1890: Schule in Göppingen

1892: begann kopfschmerzen und Schlaflosingkeit zu leiden bis er es nach einer Flucht und einem         Selbstmordversuch aufgab.

1899: zog Hesse nach Basel, wo er bis 1903 Gehilfe in der Reichsbuchandung wurde.

1900: veröffenticher er "Die nachgelassenen schriften"

1904: Heiratet Maria Bernoulli eine Professionelle Fotografin, die von berühmten Wissenschaftlern abstammt, mit der er in das Dorf Gaienhofen am Bodensee

1911; Reise nach Ostasien

1923: Heiratet Ruth Wegner

 

WICHTIGE WERKE:

1906: Unterm rad

1922: Siddharta

1927: Der Steppenwall

1930: Nerziss und Geldmund

1943: Des Glasperlenspiel

 

Quellen:

De.m.wikipedia.org

Internet:

De.m.wikipedia.org

15 Kommentare